Traumjob Papa

Plakatausstellung „Neue Väter“ startet in Korbach als erster von elf Stationen. Nachwuchsgrafiker entwerfen frisches Bild vom Familienvater.

Korbach, 16. Juni 2009.- Der Mann liegt auf dem Rücken, der Schraubenschlüssel neben ihm. Sein Kopf ist nicht zu sehen, er steckt unter dem Wagen – unter dem Kinderwagen! Der Zwölftklässlerin Katharina Elert aus Fulda ist es gelungen, ein Bild im Kopf anzusprechen und zu verfremden. „Traumjob“ ist der Titel ihres Plakates, mit dem sie einen Entwurfswettbewerb der hessenstiftung – familie hat zukunft zum Thema „Neue Väter“ gewonnen hat.

 

Aus knapp 40 Bewerbungen hat eine fünfköpfige Jury die zehn besten Entwürfe ausgewählt und „Traumjob“ zum Sieger gekürt. Die Top Ten sind nun in einer hessenweiten Wanderausstellung zum Thema „Neue Väter“ zu sehen. Eröffnet wurde sie am Dienstag in der Filiale Korbach der Sparkasse Waldeck-Frankenberg. Die lokale Sparkasse gibt den Plakaten in ihrem Foyer Raum, weil sie auf den gesellschaftlichen Wandel im Familienbild eingehen möchte. Ihr Geschäftsbereichsdirektor Martin Dörflinger betonte: „Auch für den Arbeitgeber wird es zunehmend wichtig, die Anliegen von Familienvätern so zu berücksichtigen, dass sie dauerhaft zufrieden und leistungsstark bei uns arbeiten wollen.“ Mit Hinweis auf die steigenden Zahlen von Vätern in Elternzeit stimmte er dem Untertitel des Siegerplakates zu: „Nimm Dir die Vaterzeit!“

 

Für die Plakatentwürfe hat sich die Hessenstiftung bewusst an Nachwuchsgrafiker in Schulen, Berufschulen und Hochschulen gewandt. „Wir wollten nicht einfach einen Auftrag an eine Agentur vergeben“, erläuterte deren Geschäftsführer Ulrich Kuther. „Vielmehr sollten die Wünsche der jungen Leute zum Ausdruck kommen und diese sich mit dem Spannungsfeld von Familie und Beruf auseinandersetzen.“ Teilweise sei in ganzen Klassen die Rolle des Vaters diskutiert worden. Es entstanden kreative und frische Bilder vom Familienvater, mal als starker Kerl, mal als Familienmanager. Die Jury hatte es nicht leicht, aus den ersten Zehn den Sieger zu küren, für den die Hessenstiftung eine Prämie von 500,- Euro ausgelobt hatte. Das Siegerplakat wird im Herbst auch an ausgewählten Litfaßsäulen in ganz Hessen zu sehen sein.

 

Für die LBS Hessen Thüringen, die die Ausstellung unterstützt, äußerte sich Pressesprecherin Sabine Schmitt zufrieden, dass es gelungen ist, für die Wanderausstellung elf hessische Sparkassen zu gewinnen. Damit können junge Männer und Frauen angesprochen werden, die sich in der Familiengründungs- und Nestbauphase befinden und über ihre zukünftige Rollenaufteilung nachdenken. In den elf Kommunen sollen zudem neue Väterprojekte über die Kindertagesstätten und Grundschulen angeregt werden. Dafür wurden deren Elternbeiräte eigens zur Plakatausstellung eingeladen. Die Hessenstiftung kann über ihren Förderbereich „Väter in Familie und Beruf“ ausgewählte Projekte unterstützen.

 

Die Plakatausstellung „Neue Väter“ wird in der Korbacher Filiale Bahnhofstraße der Sparkasse Waldeck-Frankenberg bis zum 27. Juni zu sehen sein, danach wandert sie nach Eschwege. Auf die Korbacher Ausstellung wird auch im Rahmen des 5. Hessischen Familientages am 20. Juni in Korbach hingewiesen, bei dem die hessenstiftung – familie hat zukunft am Berndorfer Tor eines der Plakatmotive als Schnippelbogen anbietet.

 

(Quelle: Hessenstiftung - familie hat zukunft)

Inhalt erstellt am 18.06.2009  -  Zuletzt aktualisiert am 18.06.2009

Detailsuche

  • Adressbuch
  • Einrichtungen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe
  • Erste Hilfe
  • Die Anlaufstelle für den familiären Notfall
  • Kontakt
  • Der direkte Draht zur FamilienAtlas - Redaktion
Seitenanfang