Listen
Schwangere auf der Wiese
Eltern & Erziehung

Schwangerschafts-Konfliktberatung

Schwangerschaftsberatung

Anfang 2016 standen in Hessen 86 staatlich anerkannte Beratungsstellen zur Verfügung, die alle Aufgaben des Schwangerschaftskonfliktgesetzes (SchKG) erfüllen:

  1. Allgemeine Beratung nach § 2 SchKG
    "in Fragen der Sexualaufklärung, Verhütung und Familienplanung sowie in allen eine Schwangerschaft unmittelbar oder mittelbar berührenden Fragen" 
  2. Schwangerenkonfliktberatung nach § 5 SchwKG.

Die Beratungsstellen stellen nach Abschluss einer Konfliktberatung eine Beratungsbescheinigung nach § 7 SchKG aus. 

Kompetente Beratung

Die allgemeine Beratung nach § 2 SchKG  dient vor allem der Aufklärung und Vermeidung ungewollter Schwangerschaften. Sie findet daher häufig in Gruppen statt, z.B. in Schulklassen oder in Kursen für werdende Eltern. Sie soll aber ebenso Unterstützung und Hilfe bei bereits bestehenden Schwangerschaften anbieten.

Daneben bieten 32 Beratungssstellen der katholischen Kirchen und ein weiterer Träger ausschließlich allgemeine Beratung nach § 2 SchKG an - "in Fragen der Sexualaufklärung, Verhütung und Familienplanung sowie in allen eine Schwangerschaft unmittelbar oder mittelbar berührenden Fragen".

Die Konfliktberatung richtet sich an schwangere Frauen, die einen Abbruch erwägen und ermöglicht es, die Schwangerschaft sachkundig zu erörtern. Es werden Aspekte angesprochen, die für oder gegen eine Fortsetzung der Schwangerschaft sprechen. Zugleich werden unterschiedliche institutionelle und wirtschaftliche Hilfsangebote dargestellt und ggf. auch vermittelt, die die Schwangerschaft, vor allem aber das spätere Aufziehen des Kindes erleichtern können.

Trägerschaft

Von den 86 staatlich anerkannten Beratungsstellen in Hessen befinden sich in der Trägerschaft:

  • der evangelischen Kirche: 31 Beratungsstellen
  • von Pro Familia: 27 Beratungsstellen
  • von anderen Vereinen und Verbänden, incl. Donum vitae e.V.:  26 Beratungsstellen
  • von Kommunen: 2 Beratungsstellen.

Außerdem waren 26 Ärzte nach § 9 SchKG staatlich anerkannt, die Konfliktberatung nach § 5 SchKG anbieten und nach deren Abschluss eine Bescheinigung nach § 7 SchKG ausstellen. 

Zuletzt aktualisiert am 20.07.2016
Tipp

Das Beratungskonzept

Die Schwangerschaftskonfliktberatung ist ergebnisoffen zu führen. Sie geht von der Verantwortung der Frau aus. Sie soll ermutigen und Verständnis wecken, nicht belehren oder bevormunden und dient ausdrücklich dem Schutz des ungeborenen Lebens.

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

Stylesheet ändern

Mit dieser Funktion werden die Kontraste der Schriften auf einen Wert 5:1 erhöht. Sollte Ihnen das nicht ausreichen, benutzen Sie bitte die Einstellmöglichkeiten Ihres Computers.

Hilfe hierzu finden Sie auf einfachsurfen.sozialnetz-service.de