Listen
Kinder beim Basketball spielen
Kinder & Jugendliche

Jugend & Ehrenamt

Das ehrenamtliche Engagement in der Jugendarbeit wird in Hessen seit 1951 gesetzlich gefördert.

Das ehemalige Sonderurlaubsgesetz erhielt im November 2000 nicht nur einen neuen Namen, auch die Sicherung der Lohnfortzahlung wurde geändert. Das „Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes in der Jugendarbeit“ garantiert die Lohnfortzahlung durch die Bereitstellung von Haushaltsmitteln im Landeshaushalt. 

Ehrenamt in der Jugendarbeit

Mit der Zusammenführung von Gesetzen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe im Dezember 2006 ist die Freistellungsregelung für ehrenamtlich in der Jugendarbeit in Hessen Engagierte nun zum Vierten Teil - Ehrenamt in der Jugendarbeit im Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB) geworden.

Freistellungsmöglichkeit

Die Freistellungsmöglichkeit nach diesem Gesetz stellt eine herausragende und grundlegende Förderung der ehrenamtlich getragenen Kinder- und Jugendarbeit in Hessen dar und ist mitverantwortlich für die Sicherung der vielfältigen Angebote der Kinder- und Jugendarbeit für Kinder und Jugendliche in Hessen. Mit diesem Gesetz verfügt das Land Hessen darüber hinaus über ein bundesweit modellhaftes Angebot zur Förderung ehrenamtlichen Engagements junger Menschen.

Wann bekommt man eine bezahlte Freistellung?

Ein Anspruch besteht für die Tätigkeit als Leiterin und Leiter, pädagogische Mitarbeiterin und Mitarbeiter oder sonstige Mitarbeit bei Veranstaltungen der Jugendarbeit. Ferner gilt die gesetzliche Freistellungsregelung für die Leitung, pädagogische Mitarbeit oder Teilnahme an Veranstaltungen (Tagungen, Lehrgängen, Seminaren), die von hessischen Jugendverbänden, Jugendämtern sowie im Rahmen des Jugendsports durchgeführt werden. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen kann insbesondere auch der Aus- und Fortbildung der in der Jugendarbeit tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dienen.

 

Kinderfeuerwehren und Jugendfeuerwehren

Kinder können bereits ab Vollendung des sechsten Lebensjahres In den Kindergruppen bei den Feuerwehren mitmachen.

Zur Nachwuchsgewinnung bei den Freiwilligen Feuerwehren sind sogenannte Bambinifeuerwehren eingerichtet worden.

Fast jede Freiwillige Feuerwehr in Hessen hat auch eine Jugendfeuerwehr. Hier können Kinder und Jugendliche von 10 bis 17 Jahren Mitglied werden.

Zuletzt aktualisiert am 31.01.2017
Ansprechpartner

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Dr. Martin Nörber 
Telefon: 0611 - 817 3237

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

Stylesheet ändern

Mit dieser Funktion werden die Kontraste der Schriften auf einen Wert 5:1 erhöht. Sollte Ihnen das nicht ausreichen, benutzen Sie bitte die Einstellmöglichkeiten Ihres Computers.

Hilfe hierzu finden Sie auf einfachsurfen.sozialnetz-service.de