Listen
Kind mit Pusteblume

FamilienMagazin

18.
September
2014

Heimspielstimmung für Lesekicker - 33 Jungen erhielten Urkunde für Teilnahme an "kicken & lesen in Hessen"

18. September 2014

Nachwuchsförderung wird großgeschrieben beim FSV Frankfurt. Das zeigt der Verein nicht nur, wenn es ums Fußballspielen geht, sondern auch wenn die Lesefähigkeit von Jugendlichen auf dem Spiel steht. Gemeinsam mit der hessenstiftung – familie hat zukunft wurden in der Halbzeitpause des Spiels des FSV Frankfurt am Samstag gegen den VfL Bochum Urkunden an die erfolgreichen Teilnehmer des Kooperationsprojekts „kicken & lesen“ verliehen. Alle 33 Teilnehmer wurden dazu vom FSV Frankfurt ins Frankfurter Volksbank Stadion eingeladen und fieberten bei dem Spiel der Schwarz-Blauen mit. Der Hessische Familienminister Stefan Grüttner begrüßte die Kinder und Jugendlichen aus dem Landkreis Fulda und aus Viernheim persönlich.

Im Interview mit FSV-Stadion-TV bekräftigte Grüttner: „Die Jugendförderungen in Fulda und Viernheim haben in Verbindung mit ihren lokalen Fußballvereinen die Begeisterung der Jungs für den Sport genutzt, um sie auch fürs Lesen zu motivieren. In Hessen soll jedes Kind in seiner Entwicklung unterstützt werden und an Bildung teilhaben können. Das Projekt leistet hierzu einen vorbildlichen Beitrag, daher habe ich sehr gerne die Urkunden für die Teilnahme am Projekt ausgestellt.“

Für den FSV Frankfurt betonte Jens-Uwe Münker, Geschäftsführer Organisation: „Wir als FSV Frankfurt vertreten die Auffassung, dass Kinder und Jugendliche ganzheitlich gefördert werden sollten. Unser Nachwuchs soll nicht nur fit auf dem Platz, sondern auch fit in der Schule sein und mit der notwendigen sozialen Kompetenz ausgestattet werden. Für die schulische Ausbildung ist Lesen natürlich ein elementarer Bestandteil und wird von uns daher gerne mit dem Projekt „kicken & lesen“ explizit gefördert.“

Ziel des Projektes ist es, Jungen zwischen 10 und 14 Jahren aus lesefernen Familien durch Fußball zum Lesen zu motivieren. Durch die bei „kicken & lesen“ gemeinsam verbrachten zehn Tage wird die Lese- und Sozialkompetenz der Jungen gestärkt, ihre Integration gefördert und eine Maßnahme der Gewaltprävention gesetzt. „kicken & lesen“ in Hessen ist seit 2011 ein gemeinsames Projekt der hessenstiftung – familie hat zukunft und des FSV Frankfurt. Es beruht auf einer Initiative der Baden-Württemberg Stiftung und des VfB Stuttgart.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Stylesheet ändern

Mit dieser Funktion werden die Kontraste der Schriften auf einen Wert 5:1 erhöht. Sollte Ihnen das nicht ausreichen, benutzen Sie bitte die Einstellmöglichkeiten Ihres Computers.

Hilfe hierzu finden Sie auf einfachsurfen.sozialnetz-service.de