Listen
Familie mit Kindern auf der Couch
Zusammenleben

Aktionsplan zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt in Institutionen

Die Hessische Landesregierung hat am 16. April 2012 den Aktionsplan des Landes Hessen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt in Institutionen beschlossen. Entstanden ist der Aktionsplan in Anlehnung an den Abschlussbericht des Runden Tisches „Sexueller Missbrauch in Abhängigkeits- und Machtverhältnissen in privaten und öffentlichen Einrichtungen und im familiären Bereich“ und aufgrund der Empfehlungen der Arbeitsgruppe IX „Vernachlässigung von Kindern“ des Landespräventionsrates Hessen.

Bekämpfung sexueller Gewalt in Institutionen

Kinder sind die Zukunft der Gesellschaft und zählen gleichzeitig zu ihren schwächsten Mitgliedern. Zur Bekämpfung sexueller Gewalt in Institutionen ist daher ein ganzheitlicher Ansatz erforderlich, der außer den Institutionen selbst auch die Aufsichtsbehörden sowie einschlägige Berufsverbände und Standesorganisationen in den Blick nimmt. Ziel des Landesaktionsplans zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt in Institutionen ist es, klare Präventions- und Interventionsstrukturen zu schaffen sowie die staatlichen Institutionen noch stärker für einen Umgang mit der Problematik zu sensibilisieren.

Zuletzt aktualisiert am 26.04.2019
Ansprechpartner

Koordinierungsstelle im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration

Frau Jutta Rang

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

Stylesheet ändern

Mit dieser Funktion werden die Kontraste der Schriften auf einen Wert 5:1 erhöht. Sollte Ihnen das nicht ausreichen, benutzen Sie bitte die Einstellmöglichkeiten Ihres Computers.

Weitere Möglichkeiten finden Sie in den Einstellungen Ihres Browsers.