Listen
Familie mit Kindern auf der Couch
Zusammenleben

Landeswettbewerb 2005

Der Landeswettbewerb „Familienfreundliche Kommune 2005“ wurde von der Hessischen Landesregierung unter dem Motto „Generationen leben und arbeiten zusammen“ ausgelobt. 23 hessische Kommunen reichten einen Wettbewerbsbeitrag bei der Wettbewerbsagentur IFOK ein.

"Generationen leben und arbeiten zusammen"

In den Kommunen stieß der Themenschwerpunkt "Generationen leben und arbeiten zusammen" auf große Resonanz. Die Relevanz des Themas für die Zukunft wurde von allen Beteiligten gesehen. Unter den Bewerbungen gab es viele bemerkenswerte Projekte, die sich in den Gemeinden in der Umsetzung befanden. Beispielweise eine generationenüberreifende Singwerkstatt, einen historischen Kindergarten, Berufseinstiegscoaching durch Senioren etc.

Prämierungsfeier in Wiesbaden

Am 26. Januar 2006 fand im Biebricher Schloss in Wiesbaden die  Prämierungsveranstaltung statt. Der damalige Staatssekretär des Hessischen Sozialministeriums Gerd Krämer begrüßte die Gäste und ehrte die drei Gewinnerkommunen. In seiner Laudatio betonte Staatssekretär Gerd Krämer: „Die drei Kommunen werden für erfolgreiche und vorbildliche Projekte mit intergenerativem Ansatz ausgezeichnet. Sie verdienen öffentliche Aufmerksamkeit und sollen auf diese Weise zur Nachahmung anregen."

Preisträger des Landeswettbewerbes Familienfreundliche Kommune 2005

  1. Neu-Isenburg, Projekt „Alt hilft jung im Jugendbüro“ (1. Platz),
  2. Kelkheim, Projekt „ Kinder entdecken ihre Stadt“ (2. Platz)
  3. Rodgau, Projekt „Groß und klein – ein intergeneratives Projekt mit Kindern und Senioren“ (3. Platz).
Zuletzt aktualisiert am 13.04.2016

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

Stylesheet ändern

Mit dieser Funktion werden die Kontraste der Schriften auf einen Wert 5:1 erhöht. Sollte Ihnen das nicht ausreichen, benutzen Sie bitte die Einstellmöglichkeiten Ihres Computers.

Hilfe hierzu finden Sie auf einfachsurfen.sozialnetz-service.de