Listen
Familie mit Kindern auf der Couch
Eltern & Erziehung

Adoptionsvermittlung

Adoptionsvermittlung ist integraler Bestandteil der Jugendhilfe. Die hessischen Jugendämter unterhalten Adoptionsvermittlungsstellen mit besonders qualifizierten Fachkräften und können über ihre eigenen Vermittlungsstellen hinaus qualifizierte Ansprechpartner nennen.

Adoptionsvermittlung im Wandel

Dieses Tätigkeitsfeld hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Während früher die Vermittlung elternloser Kinder in Adoptivfamilien im Vordergrund stand, bilden heute die Stiefkindadoptionen und die Überprüfung von Bewerbern für Auslandsadoptionen den Arbeitsschwerpunkt. Auch die Adoptionsform hat sich geändert. War ursprünglich die Inkognito-Adoption der Standardfall, werden heute neue, offene Formen angestrebt.

Adoptionen

Im Jahr 2014 wurden in Hessen laut dem Hessischen Statistischen Landesamt 275 Kinder und Jugendliche adoptiert. Die Zahl bewegt sich seit Jahren auf diesem Niveau. 136 Kinder und Jugendliche wurden von Stiefvater oder Stiefmutter adoptiert, 28 wurden von Verwandten und 111 die Hälfte von familienfremden Personen angenommen.

Am Jahresende 2014 waren 53 Kinder und Jugendliche zur Adoption vorgemerkt. Demgegenüber lagen den Trägern von Adoptionen 541 Adoptionsbewerbungen vor. Rechnerisch standen damit einem zur Adoption vorgemerkten Minderjährigen nach den Angaben des Statistischen Landesamtes 6 mögliche Adoptiveltern gegenüber (Quelle: Hessisches Statistisches  Landesamt).

Zuletzt aktualisiert am 27.04.2016
Tipp

Die Gemeinsame Zentrale Adoptionsstelle (GZA)Rheinland-Pfalz und Hessen bietet Beratung und Auskunft in Adoptionsfragen, gerade auch bei Auslandsadoptionen.

Adressen

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

Stylesheet ändern

Mit dieser Funktion werden die Kontraste der Schriften auf einen Wert 5:1 erhöht. Sollte Ihnen das nicht ausreichen, benutzen Sie bitte die Einstellmöglichkeiten Ihres Computers.

Hilfe hierzu finden Sie auf einfachsurfen.sozialnetz-service.de