Listen
Jugendliche machen ein Selfi
Kinder & Jugendliche

Chancen für junge Menschen

In der Bundesrepublik Deutschland bleiben 12 - 14 Prozent der Jugendlichen eines jeden Altersjahrgangs ohne Berufsausbildung. 

In Hessen verlassen jährlich 4,6% aller Schülerinnen und Schüler  die allgemeinbildenden Schulen ohne Hauptschulabschluss oder mit einem schulartspezifischen Förderschulabschluss. Wo junge Menschen zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen auf Unterstützung angewiesen sind, hilft die Jugendsozialarbeit.

Jugendberufshilfe

Die Jugendberufshilfe arbeitet an der Schnittstelle Schule - Ausbildung/Arbeit und soll für jeden Jugendlichen, der nach der Schule keinen Ausbildungsplatz oder keine Arbeitsstelle gefunden hat - zugeschnitten auf die individuelle Situation und die örtlichen Gegebenheiten - das möglichst passende Angebot für eine Qualifizierung und Beschäftigung finden. Dabei ist es wichtig, Erfahrungen und Angebote anderer Felder der Jugendhilfe mit einzubeziehen.

Jugendsozialarbeit

Die Jugendsozialarbeit wendet sich an Haupt- und Sonderschüler und -schülerinnen ohne Abschluss, Schüler und Schülerinnen, die die Schule abbrechen oder ihren Besuch verweigern, Jugendliche, die nicht imstande sind, eine Ausbildung zu beginnen und erfolgreich abzuschließen, Langzeitarbeitslose, Jugendliche mit besonderen Sozialisationsdefiziten, mit Sprachproblemen und Lernbeeinträchtigungen.

Zuletzt aktualisiert am 20.04.2016

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

Stylesheet ändern

Mit dieser Funktion werden die Kontraste der Schriften auf einen Wert 5:1 erhöht. Sollte Ihnen das nicht ausreichen, benutzen Sie bitte die Einstellmöglichkeiten Ihres Computers.

Hilfe hierzu finden Sie auf einfachsurfen.sozialnetz-service.de