Listen
Kinder pusten Löwenzahn
Kinder & Jugendliche

Rechtsextremismus

Rechtsextremismus ist auch in Hessen ein Thema, das uns alle berührt und dem mit allen rechtsstaatlichen Mitteln entgegengetreten werden muss. Mit dem Landesprogramm „Ausstiegshilfen Rechtsextremismus in Hessen“ werden gezielt Mitglieder der rechtsextremen Szene angesprochen und bei einem Ausstieg intensiv unterstützt.

Was heißt Ausstiegshilfe?

Ausstiegswillige bekommen ein individuelles und konkretes Hilfsangebot im persönlichen, schulischen und beruflichen Bereich. Durch eine arbeitsteilige, koordinierte und enge Zusammenarbeit der beteiligten Behörden und Institutionen sollen rechtsextremistische „Karrieren“ beendet und ein weiteres Abgleiten Jugendlicher in die rechte Szene verhindert werden.

"Mach meinen Kumpel nicht an!" e.V.

„Mach meinen Kumpel nicht an!“ e.V. engagiert sich gegen Rassismus und tritt für die Gleichberechtigung von Migranten und Migrantinnen in der Arbeitswelt ein. Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Website "Die Gelbe Hand".

 

Zuletzt aktualisiert am 08.04.2016
Ansprechpartner

Informations- und Kompetenzzentrum Ausstiegshilfen Rechtsextremismus (IKARus) 

Postfach 3478
65024 Wiesbaden
Tel.: 0611/83 57 57
Fax: 0611/83 57 05
http://www.ikarus-hessen.de/

Publikationen

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

Stylesheet ändern

Mit dieser Funktion werden die Kontraste der Schriften auf einen Wert 5:1 erhöht. Sollte Ihnen das nicht ausreichen, benutzen Sie bitte die Einstellmöglichkeiten Ihres Computers.

Hilfe hierzu finden Sie auf einfachsurfen.sozialnetz-service.de